Vorsorge

Wie können Sie vorsorgen?
Jeder – vor allem Alleinstehende – kann seine Bestattung durch einen entsprechenden Vorsorgevertrag im Voraus regeln. Ein derartiger Vertrag regelt, dass:
• alle Details und Wünsche für eine Bestattung vorab festgelegt werden.
• auf Basis der aktuellen Preise ein Kostenvoranschlag erstellt wird, der den eigenen Vorstellungen entspricht.

Wer um einen Angehörigen trauert, dem fällt es in dieser Situation oft schwer, sich für die richtige Bestattungsart zu entscheiden. Ein Vorsorgevertrag nimmt den Hinterbliebenen diese Sorgen ab und auch die finanzielle Seite ist geregelt.

Das Thema der Bestattungsvorsorge ist heute wichtiger denn je, auch deshalb, weil sich der Staat aus den bisherigen Pflichten sozialer Absicherung durch die Streichung des Sterbegeldes zurückgezogen hat.

Sprechen Sie mit Uns. Wir halten außerdem für Sie einen "Ratgeber bei Trauerfällen" bereit, der u. a. Auskunft gibt über: Versicherungsansprüche, Steuern im Todesfall, Erbschafts- und Testamentsfragen.

Zur Absicherung von Vorsorgeverträgen bieten wir eine treuhänderische Anlage von Vorsorgegeldern über die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG. Hier finden Sie den Mustervertrag als PDF- Datei.

Treuhand
Was ist die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG?
Die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG ist eine Serviceeinrichtung des Bundesverbandes Deutscher Bestatter e.V., Düsseldorf, und des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e.V., Bonn. Sie wurde zu Ihrer Sicherheit und zur Sicherung der für Ihre der einstige Bestattung zu hinterlegenden Gelder gegründet und unterliegt dem strengen deutschen Aktienrecht. Ihre Treuhandeinlage wird zusätzlich abgesichert durch die Ausfallbürgschaft einer namhaften deutschen Sparkasse. Von dieser erhalten Sie eine entsprechende Bestätigung.

Wie es funktioniert:
1. Nachdem Sie bei uns einen Bestattungsvorsorgevertrag geschlossen haben, schließen Sie entsprechend dem von uns erstellten Kostenvoranschlag einen Bestattungsvorsorge-Treuhandvertrag ab. Einen Vertragsvordruck halten wir für Sie bereit. Die Zahlung erfolgt über den Bestatter oder direkt an die Treuhand.

2. Nach Abschluss des Vertrages und Einzahlung der vereinbarten Summe wird Ihr Kapital nach den Anlagerichtlinien des Aufsichtsrates, die den Kriterien der Mündelsicherheit ähneln, bestverzinslich als Treuhandvermögen angelegt. Aus den Erträgen werden die Verwaltungskosten bestritten. Die Ihnen zugesagte Verzinsung Ihrer Treuhandeinlage wird hiervon nicht berührt, d. h. Ihre Zinsgutschrift erhalten Sie brutto = netto, ohne Abzug von Verwaltungskosten und Steuern. Das Treuhandvermögen unterliegt dabei der ständigen Kontrolle des Aufsichtsrates. Im Aufsichtsrat ist das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur durch seinen Vorsitzenden vertreten.

3. Im Todesfall wird das Treuhandvermögen einschließlich der aufgelaufenen Zinsen an uns, zur Erfüllung Ihres Bestattungsvorsorgeauftrages ausgezahlt.